Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare

Regie:
Margot Flügel-Anhalt

Musikalische Leitung:
Steffen Burghagen

Choreographie:
Karin Perels

Gesamtleitung:
Margot Flügel-Anhalt,
Karin Perels
und Sebastian Perels

Aufführungen:

  1. Juni 1996
    Stadthalle Eschwege
  2. Juli 1996
    Stadthalle Eschwege
  3. Juli 1996
    Innenhof des Kloster Cornbergs
  4. Juli 1996
    Waldbühne Waldkappel
  5. Juli 1996
    Waldbühne Eschwege Die Handwerker – Waldbühne Eschwege Ensemble:

ca. 60 Menschen im Alter von 13 bis 40 Jahren.

Zuschauer:

ca. 2500 bei 5 Aufführungen

So wars…

Das Stück Ein Sommernachtstraum war für die Waldbühne Eschwege konzipiert. Das kalte und regnerische Wetter des Sommers 1996 zwang die Gesamtleitung des Projektes, die geplanten und im Vorfeld schon ausverkauften Aufführungen in die Stadthalle Eschwege, ein wenig inspirierender Raum für maximal 750 Zuschauer, zu verlegen. Das Wetter wurde besser, so dass die Aufführungen im Kloster Cornberg und auf der Waldbühne Waldkappel stattfinden konnten.

Kurzerhand wurde auch noch eine Aufführung auf der Waldbühne Eschwege organisiert, die innerhalb von drei Tagen mit rund 600 verkauften Karten ausverkauft war.

2 thoughts on “Ein Sommernachtstraum”

Schreibe einen Kommentar zu Kathrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.